· 

Wo liegt mein Fettverbrennungsbereich?

...in einem ausgeglichenen Training

„Wo ist denn mein Fettverbrennungsbereich?“ lautet eine der meistgestellten Fragen, wenn Laufanfänger mit ihrer Pulsuhr in der Hand zur Trainingsberatung kommen. Der Frage liegt die Vermutung zu Grunde, dass es einen bestimmten Pulsbereich gibt, in dem man am meisten Fett verbrennt. Das stimmt. Und ich werde Ihnen auch gleich erklären, warum.

Wenn es darum geht, in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Fett zu verbrennen, dann sollte man zügig dauerlaufen. Zum Beispiel 40 Minuten in einem Tempo, in dem man noch reden kann, aber nicht mehr wirklich möchte. Wir nennen dies zügigen Dauerlauf (ZDL). Der Kalorienumsatz ist bei intensivem Training höher als bei ruhigem Training.

Will man aber die Fähigkeit des Körpers verbessern, Fette in Bewegungsenergie umzuwandeln, sollte man möglichst lang und langsam trainieren. Zum Beispiel 90 Minuten ruhig laufen – ohne zu schnaufen – auch Supersauerstofflauf (SSL) genannt.

Das effektivste Wochenprogramm überhaupt für angehende Fettverbrenner ist eine Kombination aus beidem. Wer mindestens dreimal die Woche läuft, davon einmal kurz und zügig, einmal lang und langsam und einmal sein Herzkreislaufsystem mit einem Tempowechselspiel trainiert, der wird ein immer besserer Fettverbrenner.

 

#Fettverbrennung, #Fettverbrennungsbereich, #Fettverbrenner